SG- Pils wartet auf seine Fans

Die Idee wurde zur Crowdfunding-Aktion im Juli geboren. Nun, einige Wochen später, konnte das Vorhaben der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Es geht um das neue Bier der SG H2Ku Herrenberg, das im Rahmen einer Präsentation offiziell vorgestellt wurde. Auf dem Gelände von Getränke HOLZ in Herrenberg war der Geschäftsführer der Hochdorfer Kronenbrauerei, Eberhard Haizmann, persönlich zum Verkaufsstart anwesend.

Beim SG- Bier handelt es sich um das bewährte Hochdorfer Pils mit einem speziell von Jannik Bökle gestalteten Etikett. Alle Käufer, die sich beim Crowdfunding der SG H2Ku Herrenberg einen oder mehrere Kästen gesichert haben, können die Spezialität bei Getränke HOLZ ab sofort abholen. Aber auch alle anderen Interessenten dürfen sich das SG-Bier sichern. Vorerst wurden in der Hochdorfer Brauerei etwa 160 Kästen produziert. Aber, so heißt es aus Hochdorf, bei Bedarf kann noch einmal nachgelegt werden.

Herbert Bökle verwies anlässlich der Präsentation darauf, dass gerade Projekte wie dieses die gute und fruchtbare Zusammenarbeit von Verein, Sponsoren und Förderer belegen. „Wir sehen uns mit all unseren Partnern als ein großes Team“, machte Bökle klar, dass es nur im gemeinsamen Handeln Spitzenhandball in Herrenberg geben könne.

Das Bier wird übrigens ausschließlich beim Getränkehandel von Peter Holz in Herrenberg sowie bei den Heimspielen der SG H2Ku Herrenberg zu erwerben sein. Neben Geschäftsführer Eberhard Haizmann (2.v.li.) stellten sich Herbert Bökle (Vorstandsmitglied SG H2Ku), Jan Rhotert (Vorstandsprecher SG H2Ku), Jannik Bökle (Gestalter SG- Etikett), Alexander Zürn Crowdfunding-Initiator und Rechtsaußen SG H2Ku) und Peter Holz (Geschäftsführer Getrnke HOLZ) zum Pressetermin (v.li.).